animal abuse, animal sanctuary, animal welfare, Loewe, Refugium, release, saved for now, say no to animals in entertainment, Tierrettung, Tierschutz, Vier Pfoten

Freiheit für Löwen – von Holland nach Südafrika

Foto: Vier Pfoten

Foto: Vier Pfoten

Foto: Vier Pfoten

Foto: Vier Pfoten

Foto: Vier Pfoten

Foto: Vier Pfoten

Solche Nachrichten sind zwar selten, aber machen immer Mut, sich weiter für Tiere in solchen Notsituationen einzusetzen:

“Gypsy, Simba, Nora, Neida, Pregan und Kongo haben es geschafft: Die sechs Löwen aus der niederländischen Rettungsstation FELIDA sind wohlbehalten in unserem Großkatzenrefugium LIONSROCK angekommen. Am 3. Juli haben wir sie in ihrem neuen Zuhause freigelassen.

Die sechs Löwen haben eine bewegte Vergangenheit: Bevor sie in die Rettungsstation FELIDA kamen, die 2013 von VIER PFOTEN übernommen wurde, mussten sie im Zirkus Kunststücke vorführen oder führten ein trauriges Dasein im Zoo.

Dank der Unterstützung vieler Tierfreunde können Gypsy, Simba, Nora, Neida, Pregan und Kongo in LIONSROCK nun leben wie richtige Löwen. Die weite Reise von Holland nach Südafrika haben sie gut überstanden; bereits nach wenigen Schritten in ihrem neuen Zuhause zeigte sich, dass sich die sechs hier sehr wohl fühlen.

Lesen Sie mehr.

Mehr über diese Löwen erfahren Sie hier

http://www.vier-pfoten.de/projekte/grosskatzen/lionsrock/aktuell/endlich-afrika/

 

Standard
animal abuse, animal welfare, Loewe, People for the Ethical Treatment of Animals, PeTA, Petition, say no to animals in entertainment, Tierschutz, tiger

Petition: Tigers + Fire = Torture

Photo_PeTA

Photo_PeTA

Depending on your age, you might have grown up going to a circus with your parents and being amazed by the beauty and agility of lions and tigers. And having an adrenaline rush when one of these imposing creatures would walk by in the arena.

Nowadays, it is hard to believe that there still are people who have not yet heard about the sheer unbearable conditions these animals have to live in.

“Caesars Entertainment owned Harrah’s casino in Laughlin, Nevada, is scheduled to present Dirk Arthur’s “Wild Magic”—an illusion act featuring tigers and other wild cats—despite Arthur’s lengthy history of animal abuse. We urge you to join PETA in demanding that Caesars end its affiliation with Dirk Arthur immediately.

During a recent U.S. Department of Agriculture (USDA) inspection of Dirk Arthur at Harrah’s in Laughlin, federal inspectors found that Arthur had cruelly forced two tigers and a lion to undergo painful declawing procedures in violation of a longstanding USDA policy, subjected a snow leopard and a bobcat to unsafe and hazardous conditions in enclosures, failed to use adequate barriers to protect the animals and the public, denied the cats the opportunity to exercise, and failed to provide the cats with sufficient space to “make normal postural and social adjustments.”

Whereas tigers, lions, and other big cats are apex predators with home ranges of up to hundreds of square miles in the wild, the big cats used for Dirk Arthur’s magic show are housed in tiny transport cages at the casinos and, according to the USDA, deprived of sufficient space in which to move about—and they have no opportunity to exercise.

The USDA has also cited Arthur for disregarding other minimum standards of care prescribed by the federal Animal Welfare Act, including multiple citations for forcing big cats to remain in metal cages outside a Las Vegas casino in excessive heat with no protection from the summer sun. These citations included two occasions on which temperatures reached upward of 120 degrees.

While agreeing not to work with Arthur in the future is a first step, it is not enough. By continuing to host this abusive exhibitor this summer, the company is condoning cruelty to animals.

Please take a moment to demand that Caesars Entertainment cancel “Wild Magic” immediately!”

 

Please sign the petition

https://secure.peta.org/site/Advocacy?cmd=display&page=UserAction&id=5505

You can learn more about animals in circuses here

https://www.dosomething.org/facts/11-facts-about-circus-animal-abuse

http://www.aspca.org/fight-cruelty/animals-in-entertainment/circus-cruelty

 

Standard
animal abuse, animal sanctuary, animal welfare, Loewe, Vier Pfoten, Wildtierschutz

Vom Regen in die Traufe – Jetzt Chance auf ein artgerechtes Leben? Die Loewen von FELIDA

Bildschirmfoto 2014-07-01 um 09.26.52 Bildschirmfoto 2014-07-01 um 09.27.06 Bildschirmfoto 2014-07-01 um 09.27.33

Fotos: Vier Pfoten

Manchmal sind die Versuche, Tieren zu helfen, leider nicht erfolgreich oder sogar nachteilig für Tiere. In den Niederlanden musste die Grosskatzen-Rettungsstation um Hilfe bitten, da sie ihrer Aufgabe nicht gerecht werden konnte.

“Letztes Jahr bat man VIER PFOTEN um Hilfe für die niederländische Grosskatzen-Rettungsstation FELIDA. Wir wussten leider sofort, dass die Anlage für die 26 dort lebenden Grosskatzen viel zu klein war! Zudem war sie in einem trostlosen Zustand.

Zumindest die Lebensbedingungen der Tiere konnten wir bisher erheblich verbessern!

Doch das Wichtigste muss erst noch passieren – wir wollenSimba, Gypsy, Kongo, Neida, Nora und Pregan ins südafrikanische VIER PFOTEN Grosskatzenparadies LIONSROCK bringen.

Bitte helfen Sie mit, denn erst dort können sie in Würde leben. Und wir gewinnen mehr Platz für die Tiere in der niederländischen Rettungsstation FELIDA.

Um den Transport und die Zukunft der großartigen Tiere zu sichern, brauchen wir nun jede Hilfe!

Denn es ist nicht allein mit der Übersiedelung dieser sechs Grosskatzen getan – auch in den nächsten Jahren brauchen die Katzen weiterhin unsere Pflege und Fürsorge.”

Lesen Sie mehr darüber hier

https://www.sicherspenden.at/vier-pfoten-de/pate-loewe/?cf=em201406_nlde20140630_textlink&pk_campaign=em201406&pk_kwd=textlink

Mehr über Vier Pfoten hier

http://www.vier-pfoten.de

 

Standard