animal habitat, animal rescue, animal sanctuary, animal welfare, Four Paws, Keine Tiere im Zirkus, say no to animals in entertainment, Tierquälerei, Tierrettung, Tierschutz, Vier Pfoten, Wildtierschutz, zoo

The Worst Zoo in the World: Gaza

Sadly, this “title” would probably still fit many small zoos and animal parks in the world. Luckily for the animals at the Gaza Zoo, the animal welfare organization Four Paws has started rescue efforts, but there still is much work to do.

“Dear animal friends,

FOUR PAWS has returned to the Gaza Strip.

Over the last few days, a FOUR PAWS team has been helping the desperate, suffering animals at the Khan Younis Zoo, described by some media outlets as “the worst zoo in the world”.

There are still several animals living at the zoo, including Laziz, the last remaining captive tiger in Gaza, along with monkeys, birds, emu, deer, turtles and a couple of porcupines, all of which are still sadly living in very poor conditions.

Thanks to the support of generous people like you, FOUR PAWS has been able to provide much-needed food to the undernourished animals, which has led to visible improvements in the health of the animals, including Laziz the tiger.

In addition to providing food, we were able to check on all of the remaining animals, provide veterinary treatment, and even relocate some of the animals to larger enclosures, including a pelican, the two porcupines and some turtles.

Even though our team was only permitted to stay for a limited time in Gaza, we’ve met with the responsible people on site and we will continue helping beyond our departure.

We are still working to find a permanent solution for the animals in Gaza, and we will continue to keep you updated on the situation.”

“P.S. We are 100% funded by voluntary donations. Your gift today means we can do more!”

You can read more here:
http://www.four-paws.us/news-press/press-releases/four-paws-back-to-work-in-gaza/

Thank you for spreading the news on animal welfare!

Advertisements
Standard
animal abuse, Animal Event, animal trade, animal welfare, calf, cow, Deutscher Tierschutzbund, farm animals, Farm Sanctuary, gegen Massentierhaltung, horse, HSI, HSUS, Huhn, In Defense of Animals, Kalb, Kaninchen, Kuh, legal, Mercy for Animals, People for the Ethical Treatment of Animals, PeTA, pig, rabbit, Schutzengel fuer Tiere e.V., Schwein, sheep, The Humane Society of the United States, Tierquälerei, Tierschutz, turkey, Uncategorized, Vier Pfoten, Walk for Farm Animals, Welttierschutzgesellschaft e.V.

Think of All the Farm Animals Today

Photo:Day For Farm Animals

Photo:Day For Farm Animals

October 2nd is World Farm Animals Day

 

Thank you for spreading the word on animal awareness!

 

Standard
animal welfare, Four Paws, saved for now, Tiernothilfe, Tierschutz, Vier Pfoten, zoo

War Zones: Human Suffering Always Leads to Animal Suffering

Photo: Four Paws

Photo: Four Paws

The conflict in the Middle East has left people homeless, children orphaned, nearly everybody suffering. And in the midst of the misery the animals hardly have a chance of help. Some organizations still take the risks and try to help these animals in desperate need.

“The conflict in the Gaza strip that went on for weeks caused not only human casualties but affected animals as well. The zoo in North Gaza was heavily damaged during the conflict. More than eighty animals in the zoo perished. The twenty surviving animals are now finally receiving medical assistance. The animal rescue organization FOUR PAWS was able to get access to the heavily damaged zoo and provide lifesaving medicine and food for the animals, as well as to restore the water supply.”

Please read more here

http://www.abc12.com/story/26530028/four-paws-animal-rescue-reaches-gaza-zoo

http://article.wn.com/view/2014/09/15/FOUR_PAWS_Animal_Rescue_Reaches_Gaza_Zoo_w/

Thank you for spreading the word on animal awareness!

Standard
animal abuse, animal sanctuary, animal welfare, Loewe, Refugium, release, saved for now, say no to animals in entertainment, Tierrettung, Tierschutz, Vier Pfoten

Freiheit für Löwen – von Holland nach Südafrika

Foto: Vier Pfoten

Foto: Vier Pfoten

Foto: Vier Pfoten

Foto: Vier Pfoten

Foto: Vier Pfoten

Foto: Vier Pfoten

Solche Nachrichten sind zwar selten, aber machen immer Mut, sich weiter für Tiere in solchen Notsituationen einzusetzen:

“Gypsy, Simba, Nora, Neida, Pregan und Kongo haben es geschafft: Die sechs Löwen aus der niederländischen Rettungsstation FELIDA sind wohlbehalten in unserem Großkatzenrefugium LIONSROCK angekommen. Am 3. Juli haben wir sie in ihrem neuen Zuhause freigelassen.

Die sechs Löwen haben eine bewegte Vergangenheit: Bevor sie in die Rettungsstation FELIDA kamen, die 2013 von VIER PFOTEN übernommen wurde, mussten sie im Zirkus Kunststücke vorführen oder führten ein trauriges Dasein im Zoo.

Dank der Unterstützung vieler Tierfreunde können Gypsy, Simba, Nora, Neida, Pregan und Kongo in LIONSROCK nun leben wie richtige Löwen. Die weite Reise von Holland nach Südafrika haben sie gut überstanden; bereits nach wenigen Schritten in ihrem neuen Zuhause zeigte sich, dass sich die sechs hier sehr wohl fühlen.

Lesen Sie mehr.

Mehr über diese Löwen erfahren Sie hier

http://www.vier-pfoten.de/projekte/grosskatzen/lionsrock/aktuell/endlich-afrika/

 

Standard
animal abuse, animal sanctuary, animal welfare, Loewe, Vier Pfoten, Wildtierschutz

Vom Regen in die Traufe – Jetzt Chance auf ein artgerechtes Leben? Die Loewen von FELIDA

Bildschirmfoto 2014-07-01 um 09.26.52 Bildschirmfoto 2014-07-01 um 09.27.06 Bildschirmfoto 2014-07-01 um 09.27.33

Fotos: Vier Pfoten

Manchmal sind die Versuche, Tieren zu helfen, leider nicht erfolgreich oder sogar nachteilig für Tiere. In den Niederlanden musste die Grosskatzen-Rettungsstation um Hilfe bitten, da sie ihrer Aufgabe nicht gerecht werden konnte.

“Letztes Jahr bat man VIER PFOTEN um Hilfe für die niederländische Grosskatzen-Rettungsstation FELIDA. Wir wussten leider sofort, dass die Anlage für die 26 dort lebenden Grosskatzen viel zu klein war! Zudem war sie in einem trostlosen Zustand.

Zumindest die Lebensbedingungen der Tiere konnten wir bisher erheblich verbessern!

Doch das Wichtigste muss erst noch passieren – wir wollenSimba, Gypsy, Kongo, Neida, Nora und Pregan ins südafrikanische VIER PFOTEN Grosskatzenparadies LIONSROCK bringen.

Bitte helfen Sie mit, denn erst dort können sie in Würde leben. Und wir gewinnen mehr Platz für die Tiere in der niederländischen Rettungsstation FELIDA.

Um den Transport und die Zukunft der großartigen Tiere zu sichern, brauchen wir nun jede Hilfe!

Denn es ist nicht allein mit der Übersiedelung dieser sechs Grosskatzen getan – auch in den nächsten Jahren brauchen die Katzen weiterhin unsere Pflege und Fürsorge.”

Lesen Sie mehr darüber hier

https://www.sicherspenden.at/vier-pfoten-de/pate-loewe/?cf=em201406_nlde20140630_textlink&pk_campaign=em201406&pk_kwd=textlink

Mehr über Vier Pfoten hier

http://www.vier-pfoten.de

 

Standard
Tiernothilfe, Tierrettung, Tierschutz, Vier Pfoten

Naturkatastrophen sind auch Katastrophen für Tiere

Balkan – Tierrettung Vier Pfoten

Balkan – Tierrettung Vier Pfoten


Bei den schweren Überschwemmungen in Osteuropa wurden nicht nur viele Menschen Opfer der Naturgewalten, sondern in vielen Fällen mussten sie auch noch in groesster Sorge um ihre Tiere mit ihnen leiden.
Einige Tierschutzorganisationen haben vorsorglicherweise auch Nothilfe gedacht und sind sofort gut ausgeruestet in die Katastrophengebiete gereist, um vor Ort zu helfen.
Eine dieser Organisationen ist Vier Pfoten. Sie waren da, um Tieren und damit auch den Menschen hilfreich zur Seite zu stehen:
“Dank der Unterstützung vieler Tierfreunde konnte unsere Tiernothilfe in Serbien und Bosnien bereits viel bewirken: Innerhalb von drei Wochen haben wir über 50.000 Tiere mit Nahrung versorgt. Insgesamt haben wir über 150 Tonnen Futter an Nutztiere, Heimtiere und Streunerhunde in der Region verteilt. Tiere, die zum Teil tagelang in überschwemmten Häusern oder Ställen eingeschlossen waren, befreiten wir mit Schlauchbooten. In einer mobilen Tierklinik oder direkt in den betroffenen Häusern versorgten unsere Tierärzte die Flutopfer medizinisch, impften und entwurmten sie.

Bei unseren Einsätzen erleben wir auch immer wieder rührende Einzelschicksale – zum Beispiel als wir der kleinen Hündin Fleki helfen konnten, ihre Besitzerin wieder zu finden.”

Wer mehr über die Nothilfe von Vier Pfoten wissen moechte, findet hier weitere Informationen
http://www.vier-pfoten.de/projekte/tiernothilfe/balkan/

Standard